• Deutsch
    • Kroatisch

Glossar

Nutze unser Finanzglossar, um die wichtigsten Fachbegriffe im Trading kennenzulernen und kurze, einfache Erklärungen zu CFD und zur Marktterminologie zu erhalten.

a

Der Average True Range (ATR) ist ein Indikator für die technische Analyse, der die Marktvolatilität misst, indem er die ganze Preisspanne des Anlageproduktes für den Zeitraum in verschiedene Perioden aufteilt.

Ein Aktiensplit ist die Maßnahme eines Unternehmens, durch die die existierenden Aktien in eine größere Anzahl von Aktien unterteilt werden, um die Liquidität der Aktien zu erhöhen. Auch wenn die Anzahl der Aktien im Umlauf um ein bestimmtes Vielfaches erhöht wird, bleibt der Geldwert der Aktien jedoch der gleiche wie vor dem Split, weil durch einen Split kein wirklicher Wert hinzugefügt wird.

„Basiswerte werden im Derivatehandel benutzt, um ein Anlageprodukt zu beschreiben, dessen Preis sich von einem anderen Anlageprodukt ableiten kann. Derivate werden gegen Bargeld eingetauscht, so dass kein Austausch eines physischen Guts notwendig ist. Basiswerte beziehen sich auf einen Kontrakt, der auf dem Preis dieser Basiswerte basiert, wobei jedoch kein Austausch und der Besitz nicht notwendig ist. Der Preis, zu dem der Market Maker die Basiswährung verkaufen wird.“

Eine schriftliche und unterschriebene Zusicherung, einen bestimmten Geldbetrag zu einem bestimmten Datum oder bei Erfüllung einer bestimmten Bedingung zu zahlen. Alle beurkundeten Verträge und Darlehensvereinbarungen sind Anleihen.

Die nationale Arbeitslosenquote wird anhand des Prozentsatzes der Arbeitslosen an der gesamten erwerbstätigen Bevölkerung berechnet. Sie wird weithin als ein Schlüsselindikator für die Performance des Arbeitsmarktes eines Landes betrachtet.

Arbitrage ist der Kauf und Verkauf eines Anlageproduktes mit dem Ziel, aus den Preisunterschieden dieses Produktes auf verschiedenen Märkten Gewinn zu erzielen.

Der Preis, zu dem ein Anleger ein Anlageprodukte an den Finanzmärkten kaufen kann. Der Briefkurs (Ask-Preis) ist ein Teil der Formel, die zur Kalkulation des Verfallswerts eines Instruments benutzt wird.

Wenn Sie Guthaben von Ihrem UpCFDs Konto auszahlen, ist ein Mindestauszahlungsbetrag von 50 USD erforderlich. Außerdem beläuft sich die Untergrenze für Auszahlungen per Überweisung auf 100 USD.

b

Die Währung, die an erster Stelle eines Devisenpaars steht. Sie gibt an, wie viel die Basiswährung wert ist, wenn man sie an der anderen Währung misst. Wenn zum Beispiel der Preis des EUR/USD-Paares (Euro/US Dollar) bei 1,07555 liegt, bedeutet das, dass man 1,07555 US-Dollar benötigt, um einen Euro zu kaufen.

Beschreibt einen Markt, auf dem es wenige Käufer und viele Verkäufer gibt. Der Markt wird „bearish“, also rückläufig, wenn die Preise sinken. Dies ist manchmal mit einem hohen Handelsvolumen verbunden.

Ein Bollinger Band® ist ein technisches Analysewerkzeug, das aus einer Reihe von Linien besteht, die zwei Standardabweichungen (positiv und negativ) entfernt vom einfachen gleitenden Durchschnitt (SMA) des Kurses des Finanzprodukts angetragen werden. Die Bollinger-Bänder zeigen die Preise und die Volatilität im Laufe der Zeit.

Der Preis, zu dem der Market Maker die Basiswährung verkaufen wird.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) gibt den Gesamtwert aller Güter, Waren und Dienstleistungen an, die während eines spezifischen Zeitraums innerhalb der Landesgrenzen einer Volkswirtschaft als Endprodukte hergestellt wurden. Das BIP dient als breite Messgröße für die nationale Gesamtproduktion, daher wird es als umfassende Bewertungsskala für die wirtschaftliche Gesundheit eines Landes herangezogen.

Beschreibt einen Markt, auf dem es wenige Verkäufer und viele Käufer gibt. Der Markt wird „bullish“, wenn die Preise steigen. Dies ist manchmal mit dem Vertrauen der Investoren verbunden.

Ein börsengehandelter Fonds ist ein Korb aus Finanzprodukten, der wie eine Aktie an der Börse gehandelt wird. ETFs können alle Arten von Anlagen enthalten, einschließlich Aktien, Rohstoffe sowie Anleihen. Einige davon bieten nur US-Finanzprodukte an, während andere international ausgerichtet sind.

c

CAC 40 ist der französische Aktienmarktindex, der die 40 größten Aktiengesellschaften Frankreichs erfasst, deren Aktien an der Börse Euronext Paris gehandelt werden.

Ein Contract for Difference (Differenzkontrakt) ist eine Art von derivativem Produkt, mit dem auf die Wertveränderung eines Basiswerts spekuliert wird. Er ermöglicht es Tradern, ihr Kapital zu ihrem Vorteil zu nutzen, und bietet die Vorteile des Handels mit Basiswerten, ohne dass man diese besitzen muss.

Cable ist ein Begriff, der unter Devisenhändlern als Bezeichnung für den Wechselkurs zwischen dem US-Dollar (USD) und dem britischen Pfund Sterling (GNP) benutzt wird.

Bei einem Carry Trade im Devisengeschäft versucht ein Trader, von Differenzen der Zinssätze – auch Zinsdifferenzen genannt – zwischen den beiden Währungen eines Devisenpaares zu profitieren.

Ein Chart ist eine graphische Darstellung der Preisbewegungen eines Anlageproduktes.

d

Der Dax oder der Deutsche Aktienindex umfasst die 30 größten und liquidesten deutschen Unternehmen, die an der Frankfurter Börse gehandelt werden.

Ein Daytrader ist ein Trader, der mit einen hohen Volumen an Long- und Short-Positionen innerhalb eines Tages Trades durchführt, um untertägige Gewinne zu erzielen. Daytrading ist sehr riskant und unsicher.

Am Devisenmarkt (Forex-Markt / FX) werden verschiedene nationale Währungen gehandelt. Der Devisenmarkt ist der größte und liquideste Markt der Welt, auf dem täglich Billionen Dollar den Besitzer wechseln. Er hat keinen zentralisierten Standort. Der Devisenmarkt ist vielmehr ein elektronisches Netzwerk von Banken, Brokern, Institutionen und individuellen Tradern.

Diversifikation ist eine Strategie des Risikomanagements, bei der viele verschiedene Arten von Investitionen in einem Portfolio gemischt werden. Ein diversifiziertes Portfolio enthält eine Mischung aus verschiedenen Typen von Anlageprodukten. Damit soll vermieden werden, dem Risiko eines einzigen Anlageproduktes ausgesetzt zu sein.

Der Donchian-Kanal besteht aus drei Linien, die durch Berechnungen von Durchschnittswerten erzeugt werden, und die einen Indikator darstellen, der aus einer oberen und einer unteren Linie besteht, die eine mittlere Linie umgeben. Die obere Linie zeigt den höchsten Preis eines Wertpapiers über den Zeitraum N, und die untere Linie den niedrigsten Preis eines Wertpapiers über den Zeitraum N. Der Bereich zwischen der oberen und der unteren Linie stellt den Donchian-Kanal dar.

Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) ist ein Index, der die Blue-Chip-Aktien von 30 börsennotierten Großunternehmen darstellt, die an der New York Stock Exchange (NYSE) und NASDAQ notiert sind.

e

Die Europäische Zentralbank (EZB) ist die Zentralbank, die für die Geldpolitik der Mitgliedsländer der Europäischen Union (EU) zuständig ist, die die Euro-Währung eingeführt haben. Die Region wird als Eurozone bezeichnet und zurzeit gehören ihr 19 Mitgliedsländer an. Das Hauptziel der EZB ist es, die Preisstabilität in der Eurozone und somit auch die Erhaltung der Kaufkraft des Euro zu gewährleisten.

Ein einfacher gleitender Durchschnitt (SMA) ist ein technischer Indikator, der den Durchschnitt in einer ausgewählten Preisspanne, normalerweise die Schlusskurse, anhand der Anzahl der Perioden in dieser Spanne berechnet.

Der Einzelhandelsumsatz misst die Nachfrage der Verbraucher nach Fertigprodukten, wobei die Einkäufe von Gebrauchs- und Verbrauchsgütern über einen bestimmten Zeitraum erfasst werden.

Ihr Kontostand, einschließlich Gewinn und Verlust aller offenen Positionen.

Ein exponentieller gleitender Durchschnitt (EMA) ist eine Art gleitender Durchschnitt (GD), bei dem den neuesten Daten mehr Gewicht und Bedeutung zugewiesen wird. Ein exponentieller gleitender Durchschnitt reagiert stärker auf die jüngsten Preisänderungen als ein einfacher gleitender Durchschnitt (SMA), der alle Daten in einem Zeitraum gleich gewichtet.

Das Nettoexposure (%), das von Ihrer Equity gedeckt wird.

f

Der FTSE 100 umfasst die 100 größten und umsatzstärksten Unternehmen, die an der London Stock Exchange (LSE) notiert sind, und repräsentiert 80 Prozent der Marktkapitalisierung der London Stock Exchange (LSE). FTSE 100 ist ein marktkapitalisierungsgewichteter Index.

Das Federal Reserve System (FRS) ist die Zentralbank der USA. Die Fed, wie sie oft genannt wird, reguliert das Währungs- und Finanzsystem der USA.

Fibonacci Retracements sind beliebte Tools, die Trader verwenden, um Unterstützungsmarken zu ermitteln, Widerstandslinien festzustellen, Stop-Loss-Order zu platzieren und Kursziele festzulegen.

Statistiken, mit denen man Prognosen für die zukünftige Wirtschaftstätigkeit erstellt.

Eine Methode zur Ermittlung des Börsenkurses eines Wertpapiers unter Verwendung wirtschaftlicher, finanzieller und zusätzlicher Faktoren. Das Ziel dieser Analyse ist es, alle Faktoren zu analysieren, die sich auf ein Wertpapier auswirken können, beispielsweise wirtschaftliche Bedingungen, industrielles Umfeld und unternehmensspezifische Faktoren.

Die makroökonomischen Faktoren, die als Grundlage für den relativen Wert einer Währung akzeptiert werden. Dazu zählen Inflation, Wachstum, Handelsbilanz, Staatsdefizit und Zinssätze.

Futures, auch als Futures-Kontrakt bezeichnet, ermöglichen es den Tradern, den Preis eines Basiswertes oder eines Rohstoffs zu fixieren. Diese Kontrakte haben ein Ablaufdatum und es wird ein vordefinierter Preis festgesetzt. Kennzeichnend für Futures ist ihr Ablaufmonat.

g

Eine Art von Limit-Order, die solange aktiv bleibt, bis sie ausgeführt oder storniert wird. Im Gegensatz zu einer Tagesorder kann eine GTC für eine unbestimmte Anzahl von Handelssitzungen gelten.

Gann-Fächer sind technische Analysetools, die auf dem Konzept beruhen, dass der Markt sich geometrisch und zyklisch verhält. Ein Gann-Fächer besteht aus einer Reihe von Linien, die als Gann-Winkel bezeichnet werden. Diese Winkel werden auf einen Kurschart aufgesetzt, um potenzielle Unterstützungs- und Widerstandszonen zu zeigen. Das sich daraus ergebende Bild soll die technischen Analysten dabei unterstützen, Preisänderungen vorherzusagen.

Der Preis, zu dem der Market Maker die Basiswährung kaufen wird.

GuV nach Glattstellung bezieht sich auf den Gewinn und Verlust bei einem abgeschlossenen Handelsgeschäft. Das bedeutet, dass eine Position geöffnet und dann geschlossen wurde. Dabei sind auch alle Gebühren und Provisionen im Zusammenhang mit der Transaktion eingeschlossen.

Engagement in einem Finanzkontrakt, beispielsweise einer Währung, der nicht mehr existiert.

Die Differenz zwischen dem Einkaufspreis und dem Verkaufspreis, wenn der Verkaufspreis höher als der Einkaufspreis ist.

Der Gewinn je Aktie (EPS) ist der Nettogewinn eines Unternehmens, geteilt durch die Anzahl der im Umlauf befindlichen Stammaktien. Der EPS gibt an, wieviel Geld ein Unternehmen pro Aktie verdient. Es handelt sich um eine weit verbreitete Kennzahl zur Beurteilung der Ertragskraft eines Unternehmens.

Ein gleitender Durchschnitt (GD) ist ein häufig benutzter Indikator für technische Analysen, mit dem das derzeitige Preisgeschehen geglättet wird, so dass man den „störenden Lärm“ von zufälligen kurzfristigen Schwankungen herausfiltern kann.

h

Die Anzahl der Einheiten eines Produktes in einem Kontrakt oder Lot.

Jedes Anlageprodukt hat seine eigenen Handelszeiten sowie Handelstage, zusätzlich zu den Feiertagen.

Die Fähigkeit, eine Anlageposition zu halten, die höher als Ihre Equity ist. Wenn Sie Ihr Investition hebeln, hinterlegen Sie einen Teil des augenblicklichen Werts des Anlageproduktes, in dem Sie investieren.

Eine Position oder eine Kombination von Positionen, die das Risiko der primären Position reduziert.

I

Die erstmalige Ausgabe von Aktien eines privaten Unternehmens an einer Börse.

Eine If-Done-Order besteht in Wirklichkeit aus zwei Ordern: eine Ursprungsorder, die ausgeführt wird, sobald die Marktbedingungen dies zulassen, und eine Folge-Order, die nur dann ausgeführt wird, wenn die Ursprungsorder ausgeführt wird.

Ein Index misst die Wertentwicklung eines Wertpapierkorbs, der einen bestimmten Bereich des Marktes nachbilden soll, wie z. B. der Standard & Poor’s 500.

Eine juristische Person, die gegen Gebühren Kunden an Broker vermittelt.

k

Ein Kerzenchart ist ein Typ von Finanzchart, mit dem die Preisbewegungen eines Anlageprodukts dargestellt werden. Kerzencharts sind nützlich beim Traden, da sie vier Preispunkte (Eröffnungs-, Schluss-, Höchst- und Tiefstpreis) für den Zeitraum anzeigen, den der Trader angibt.

Umgangssprachlich wird der Neuseeland-Dollar oft als Kiwi bezeichnet, in Anspielung auf den Nationalvogel, der auf der 1-Dollar-Münze abgebildet ist.

Der Geldbetrag auf Ihrem Konto abzüglich Gewinne und Verluste der zurzeit offenen Positionen.

Die Standardeinheit für den Devisenhandel.

Bei Investitionen ist eine Korrektur ein Rückgang des Kurses eines Wertpapiers um 10 % oder mehr ausgehend vom letzten Höchstwert. Korrekturen können bei individuellen Anlageprodukten auftreten, beispielsweise einer individuellen Aktie oder Anleihe, oder auch bei einem Index, mit dem eine Gruppe von Anlageprodukten gemessen wird.

Ein Kreuzkurs ist der Wechselkurs zwischen zwei Währungen, wenn keine der beiden Währungen die offizielle Währung des Landes sind, in dem der Wechselkurs angegeben ist. Devisenhändler verwenden den Begriff häufig für Paare, an denen der US-Dollar nicht beteiligt ist, unabhängig davon, in welchem Land die Notierung erfolgt.

Eine digitale Währung, beispielsweise Bitcoin, bei der Verschlüsselungstechniken verwendet werden, um die Erzeugung von Währungseinheiten zu steuern und den Transfer von Geldmitteln zu überprüfen. Eine Kryptowährung ist von der Zentralbank unabhängig.

l

Der Leitzins ist der Zinssatz, zu dem die Zentralbank eines Landes den inländischen Banken Geld leiht, oft in Form von sehr kurzfristigen Krediten. Durch die Steuerung des Leitzinses können die Zentralbanken die wirtschaftliche Aktivität beeinflussen. Ein niedriger Leitzins kann zu einer Expansion der Wirtschaft beitragen, da die Kosten der Geldmittel für Kreditnehmer sinken. Ein höherer Leitzins dämpft die wirtschaftliche Aktivität und dient als Steuerungsmechanismus, falls die Inflation höher als gewünscht ist.

Limit Orders werden im Allgemeinen für den Einstieg in einen Markt benutzt mit dem Ziel, bei Erreichen eines Zielwerts Gewinne mitzunehmen. Limit Orders zum Kaufen werden unter dem aktuellen Marktpreis platziert und sie werden ausgeführt, wenn der Briefkurs das festgesetzte Preisniveau erreicht oder darunter fällt. Limit Orders zum Verkaufen werden über dem aktuellen Marktpreis platziert und sie werden ausgeführt, wenn der Geldkurs das festgesetzte Preisniveau übersteigt.

Eine Limit-Kauforder ist eine Anweisung, ein Anlageprodukt zu einem festgelegten Preis zu kaufen. So kontrolliert der Trader, wieviel er zu zahlen bereit ist.

Eine Position, die an Wert gewinnt, wenn der Marktpreis steigt. Normalerweise positionieren sich Anleger long, wenn sie erwarten, dass der Preis steigen wird.

Als Loonie wird umgangssprachlich der kanadische Dollar (CAD) bezeichnet, die offizielle Währung Kanadas. Loonie bezieht sich auf die 1-Dollar-Münze, und dieser Spitzname ist dem Bild eines einsamen Eistauchers zu verdanken, der auf der Rückseite dieser Münze abgebildet ist.

m

Der Moving Average Convergence Divergence (MACD/Indikator für das Zusammen-/Auseinanderlaufen des gleitenden Durchschnitts) ist ein Trendfolgeindikator, der zur Identifizierung der Veränderungen im Momentum-Wert von Wertpapieren dient. Der MACD wird durch das Subtrahieren eines exponentiellen gleitenden Durchschnitts (EMA) von 26 Perioden von einem exponentiellen gleitenden Durchschnitt (EMA) von 12 Perioden ermittelt.

Der Prozentsatz (der 100 % Equity), den Sie zurzeit bei Ihren offenen Positionen nutzen. Marginnutzung = (genutzte Margin/Equity) x 100. Wenn Ihre nutzbare Margin beispielweise 5000 USD beträgt, müssen Sie Ihre Marginnutzung für jeden Trade auf maximal 250 USD begrenzen, um sicher traden zu können.

Ein Market Maker ist ein Broker-Dealer, der das Risiko übernimmt, eine bestimmte Anzahl von Anteilspapieren in einem bestimmten Wertpapier zu halten, um den Handel mit diesem Wertpapier zu ermöglichen.

Eine Order, um ein Finanzprodukt zum augenblicklichen Preis zu kaufen oder zu verkaufen.

Der Betrag, der gegenwärtig dazu benutzt wird, Ihre offenen Positionen zu erhalten. Um Ihre offene(n) Position/en aktiv zu erhalten, achten Sie darauf, dass Ihre Equity über Ihrer Mindest-Margin liegt. Ansonsten wird die Position automatisch geschlossen.

n

Wenn Ihre Equity unter der erforderlichen Mindest-Margin liegt, unterliegen Sie einer Nachschusspflicht, um das Problem zu beheben. Um zu vermeiden, dass Ihre Positionen geschlossen werden, müssen Sie die offenen Positionen entweder schließen oder reduzieren, oder sollen Sie zusätzliche Geldmittel zur Verfügung stellen, um Ihre Positionen zu decken.

Der Nasdaq 100 Index besteht aus den 100 größten, am häufigsten gehandelten US-Unternehmen, die an der Börse Nasdaq notiert sind. Der Index schließt Unternehmen aus verschiedenen Branchen ein, mit Ausnahme der Finanzbranche, wie zum Beispiel Geschäfts- und Investmentbanken. Zu diesen nicht finanziellen Branchen gehören Einzelhandel, Biotechnologie, Industrie, Technologie, Gesundheitswesen und andere.

Die Summe all Ihrer offenen Positionen, die zurzeit an den Märkten gehandelt werden.

Der Nikkei oder der japanische Nikkei 225 ist der führende und angesehenste Index japanischer Aktienwerte. Es handelt sich dabei um einen preisgewichteten Index, der sich aus den 225 größten Blue-Chip-Unternehmen an der Tokioter Börse zusammensetzt.

Ein indikativer Marktpreis, der normalerweise zu Informationszwecken verwendet wird.

Die Notierungswährung, die auch als Gegenwährung bezeichnet wird, ist die zweite Währung in einem Währungspaar und sie wird benutzt, um die Basiswährung zu bewerten.

o

Eine Order, die ausgeführt wird, wenn der Marktpreis einen vordefinierten Wert erreicht.

Ein aktiver Trade mit den entsprechenden, noch nicht realisierten Gewinnen und Verlusten (GuV), der noch nicht durch einen gleichen oder gegensätzlichen Trade geschlossen wurde.

Ihre gesamten Gewinne und Verluste in allen offenen Positionen.

Mithilfe des Orderausführungstools legst Sie fest, wie Ihre Trades ausgeführt werden. Da sich die Marktpreise ändern, werden manche Trade-Anfragen nicht genehmigt. Deshalb stellen wir Ihnen gerne einen zusätzlichen Ausführungstyp zur Verfügung, der sicherstellt, dass alle Ihre Orders stets zum besten aktuell verfügbaren Preis genehmigt werden.

Die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) ist eine Gruppe, die aus 14 der größten erdölexportierenden Ländern besteht. Die OPEC ist ein Kartell, das mit dem Ziel gegründet wurde, die Ölversorgung zu steuern und so den Ölpreis auf dem Weltmarkt zu kontrollieren und Schwankungen zu vermeiden, die sich auf die Wirtschaft der erdölexportierenden als auch auf die der Erdöl kaufenden Länder auswirken können.

Ein Trade, der bis zum nächsten Geschäftstag offen bleibt.

p

Die kleinste Preisänderung, die es bei einem vorgegebenen Wechselkurs geben kann. Da aber die meisten Währungspaare mit vier Nachkommastellen (0,0001) geführt werden, schlägt sich die kleinste Änderung meist an der letzten Nachkommastelle nieder.

Die Notierung und Preisstruktur der Währungen, die auf dem Devisenmarkt gehandelt werden, wenn man eine Währung mit einer anderen vergleicht.

Ein Bündel an Anlagen in individuellem Besitz.

Eine Investition in ein Anlageprodukt. Wenn Sie beispielsweise USD/JPY traden (sagen wir, KAUFEN), dann eröffnen Sie eine Position USD/JPY in dem Moment, indem Sie auf die Schaltfläche INVESTIEREN klicken.

Der Purchasing Managers‘ Index (PMI)ist ein Index, der die vorherrschende Richtung der Wirtschaftstrends in der verarbeitenden Industrie und im Dienstleistungssektor angibt. Der PMI liefert Informationen zu den augenblicklichen und zukünftigen Geschäftsbedingungen für die Entscheidungsträger, Analysten und Investoren der Unternehmen.

r

Der RSI (relativer Stärkeindex) ist ein beliebtes Instrument zur Bewertung momentaner Schwankungen. Er zeigt, wann sich die Preise bullish oder bearish verhalten, und er wird oft unter dem Kursverlauf des Anlageprodukts eingezeichnet. Ein Anlageprodukt gilt als überkauft, wenn der RSI über 70 % liegt, und als überverkauft, wenn er unter 30 % liegt.

Wenn ein Preis sich zwischen einem definierten Höchst- und Tiefstwert bewegt, ohne diese zu überschreiten.

Eine Re-Quote bedeutet, dass der Broker, statt ein Handelsgeschäft zu stornieren, dem Kunden die Möglichkeit bietet, den Trade zu einem anderen Devisenkurs als zu dem, der ursprünglich angefragt wurde, auszuführen, wenn die ursprünglichen angefragten Kurse nicht mehr zur Verfügung stehen.

Die Rendite bezieht sich auf die Erträge, die mit einer Investition über einen bestimmten Zeitraum erzielt werden.

Engagement gegenüber Veränderungen mit ungewissem Ausgang, meist mit negativer Konnotation für eine ungünstige Veränderung benutzt.

Die Verwendung von finanziellen Analysen und Trading-Techniken zur Steuerung des Engagements gegenüber verschiedenen Risikotypen.

Ein Rohstoff ist ein Basisgut, das gewerblich genutzt wird und das gegen andere Güter des gleichen Typs ausgetauscht werden kann. Rohstoffe werden im Allgemeinen in vier Basisgruppen unterteilt: Energie, Metalle, Vieh und Landwirtschaft.

Wenn eine Position am Ende eines Geschäftstags offen gehalten wird, dann wird sie auf das nächste Valutadatum übertragen und unterliegt einem Swap-Satz (Belastung oder Vergütung), basierend auf der Differenz in der Zinsrate der beiden gehandelten Währungen. Rollover/Swapsätze werden in Punkten kalkuliert, und automatisch in die Basiswährung des Kontos umgerechnet.

Wenn eine offene Position geschlossen wird.

s

Der S&P 500 oder Standard & Poor’s 500 Index ist ein nach der Marktkapitalisierung gewichteter Index, der die Aktien von 500 der größten börsennotierten US-amerikanischen Unternehmen umfasst. Der Index wird weithin als eines der besten Barometer für großkapitalisierte US-amerikanische Unternehmen betrachtet.

Scalping ist eine Strategie im Trading, mit dem Trader Gewinne durch kleine Kursbewegungen erzielen. Die Positionen werden geschlossen, bevor die eigentliche Handelssitzung vorüber ist.

Die Schulter-Kopf-Schulter-Formation ist eine technische Chartformation, die einer Grundlinie mit drei Spitzen ähnelt, von denen die beiden äußeren ungefähr gleich hoch sind und die mittlere am höchsten ist. In der technischen Analyse beschreibt die Schulter-Kopf-Schulter-Formation eine spezifische Chartformation, die einen Trend-Umkehrpunkt von bullish auf bearish vorhersagt.

Eine Anlageposition, die aus einem Verfall des Marktpreises Gewinn erzielt. Wenn die Basiswährung eines Paars verkauft wird, wird die Position als short bezeichnet.

Ein Anlageprodukt wird als sicherer Hafen betrachtet, wenn man erwartet, dass es in Zeiten großer Marktturbulenzen seinen Wert behält oder steigert.

Slippage bezieht sich auf alle Situationen, in denen der Marktteilnehmer einen anderen Ausübungskurs für seinen Trade erhält als beabsichtigt. Slippage tritt auf, wenn sich der Spread zwischen dem Kauf- und Verkaufskurs (Bid/Ask) in dem Zeitraum zwischen der Platzierung der Marktorder und dem Zeitpunkt, an dem eine Börse oder ein Market Maker die Order ausführt, ändert.

Der Unterschied zwischen dem Geldkurs, zu dem Sie das Finanzprodukt verkaufen können und dem Briefkurs, zu dem Sie das Finanzprodukt kaufen können.

Der stochastische Oszillator ist ein Momentum-Indikator, der einen bestimmten Schlusskurs eines Wertpapiers mit einer Preisspanne über einen bestimmten Zeitraum vergleicht.

Es handelt sich um eine Stop-Order, die platziert wird, um über dem augenblicklichen Preis zu kaufen und unter dem augenblicklichen Preis zu verkaufen. Wenn eine Stop-Order ausgeführt wird, wird sie zu einer Marktorder und so schnell wie möglich zu dem auf dem Markt erzielbaren Preis ausgeführt.

Es handelt sich um eine Stop-Order, die ausgeführt wird, um eine Position zu schließen, um Verluste bei ungünstigen Marktbewegung zu begrenzen. Wenn eine Stop-Order ausgeführt wird, wird sie zu einer Marktorder und so schnell wie möglich zu dem auf dem Markt erzielbaren Preis ausgeführt. Man beachte, dass der Preis sich von dem Preis unterscheiden kann, den Sie für die Order festgelegt haben (Slippage).

Ein Währungs-Swap ist der gleichzeitige Verkauf und Kauf des gleichen Betrags einer bestimmten Währung zu einem Terminkurs.

Der Begriff „Swissy“ bezieht sich auf das Währungspaar USD/CHF, das die Stärke des US-Dollars gegenüber dem Schweizer Franken misst.

t

Das Akronym von Take Profit. Dies bezieht sich auf Limit Orders, bei denen über dem Preisniveau, zu dem gekauft wurde, verkauft werden soll, und unter dem Niveau, zu dem verkauft wurde, zurückgekauft werden soll.

Eine Methode zur Bewertung eines Anlageproduktes durch die Analyse statistischer Daten, die sich auf die historische Performance beziehen, wie z. B. frühere Preise und Volumen. Charts und Diagramme sowie andere Researchwerkzeuge werden verwendet, um eventuelle Muster zu entdecken, die auf das zukünftige Verhalten hindeuten.

Ein Tick ist ein Maß für das kleinste Intervall, um das sich der Preis eines Wertpapiers nach oben oder unten bewegen kann. Ein Tick kann sich auch auf die Kursänderung eines Wertpapiers zwischen zwei Trades beziehen.

Ein Tradesignal ist ein Auslöser für ein bestimmtes Verhalten, entweder für den Kauf oder den Verkauf eines Wertpapiers oder eines anderen Anlageprodukts, das durch eine Analyse erzeugt wird.

Ein Trend bezieht sich auf die Preisbewegungen nach oben oder nach unten innerhalb eines Zeitraums. Da sich der Zeitraum einer Preisbewegung in eine kontinuierliche Richtung erstreckt, spiegelt sie einen Trend wider. Das Erkennen eines Trends ermöglicht es den Tradern, fundierte Entscheidungen basierend auf der Wahrscheinlichkeit der zukünftigen Entwicklung der Anlageprodukte zu treffen.

u

Beim US-Arbeitsmarktbericht handelt es sich um einen Bericht, der die Anzahl der Arbeitsplätze erfasst, die im letzten Monat in den USA hinzukamen oder wegfielen. Diese Zahlen werden für gewöhnlich am ersten Freitag jeden Monats bekannt gegeben und vom Arbeitsministerium der USA veröffentlicht. Dieser Bericht ist wichtig, da die USA die größte Volkswirtschaft der Welt ist, und ihre Währung, der US-Dollar, ist die globale Reservewährung.

Der gesamte Geldwert oder das Gesamtvolumen aller durchgeführten Transaktionen in einem bestimmten Zeitraum.

Rohstoffe – Gold, Silber, Öl usw.
Indizes – NASDAQ, Dow Jones, DAX 30 usw.
Aktien – Amazon, Facebook, Google usw.
Währungen – USD/CAD, EUR/GBP, AUD/USD usw.

Eine Technik, die in der technischen Analyse benutzt wird, durch die eine bestimmte Ober- und Untergrenze für den Preis angegeben werden, bei denen sich ein bestimmter Wechselkurs automatisch korrigiert. Das Gegenteil zur Widerstandszone.

v

Der Verbraucherpreisindex (VPI) misst den gewichteten Durchschnitt der Preise eines Warenkorbs mit Gütern und Dienstleistungen wie Transport, Nahrungsmittel und medizinische Versorgung. Er wird berechnet, indem ausgehend von den Preisänderungen für jeden Artikel in diesem festgelegten Warenkorb ein Mittelwert errechnet wird. Veränderungen des VPI dienen zur Bewertung der Änderung der Lebenshaltungskosten. Der VPI ist eine der am häufigsten benutzten Statistiken zur Feststellung von Perioden der Inflation oder Deflation.

Für Handelsgeschäfte verfügbares Guthaben (noch nicht an eine Position gebunden).

Eine Kurz-Position einnehmen mit der Hoffnung, dass der Markt fallen wird.

Volatilität bezieht sich oft auf den Grad der Ungewissheit oder des Risikos im Zusammenhang mit dem Umfang der Wertveränderungen eines Wertpapiers. Eine höhere Volatilität bedeutet, dass der Wert eines Wertpapiers potenziell über einen größere Spanne an Werten verteilt werden kann.

Eine von der Regierung herausgegebene Statistik, die das augenblickliche Wirtschaftswachstum und die Stabilität anzeigt. Gängige Indikatoren sind die US-Arbeitsmarktzahlen (NFP / Non-Farm Payrolls), das BIP (Bruttoinlandsprodukt), geldpolitische Statements usw.

Der vorbörsliche Handel findet vor dem normalen Börsenbeginn statt. Viele Investoren und Trader beobachten diese vorbörslichen Aktivitäten, um die Stärke und Richtung vor dem eigentlichen Börsenbeginn zu beurteilen.

w

Ein Preis, der als Obergrenze dienen kann. Das Gegenteil zur Unterstützungszone.

z

Eine Zentralbank ist ein Finanzinstitut, der die bevorrechtigte Kontrolle über die Produktion und die Verteilung von Geld und Krediten für eine Nation oder eine Gruppe von Nationen übertragen wird. In modernen Volkswirtschaften ist die Zentralbank normalerweise für die Gestaltung der Geldpolitik und die Kontrolle der Mitgliedsbanken zuständig.

Starten Sie Ihre Karriere als
Händler bei UpCFDs