• Deutsch
    • Kroatisch

FAQ

Zur besseren Übersicht haben wir sämtliche häufig gestellten Fragen hier zusammengetragen

MEIN KONTO

Ich habe mein Passwort vergessen – was nun?

Klicke nach der Anmeldung auf den Link „Passwort vergessen?“ unter der Schaltfläche und gib deine E-Mail-Adresse ein. Du erhältst ein neues Passwort per E-Mail und kannst dich dann anmelden und dein Passwort auf der Seite Passwort ändern ändern. Wenn du dich nicht erinnern kannst, welches Passwort du bei der Eröffnung deines Handelskontos benutzt hast, wende dich bitte an den Kundensupport.

Wo kann ich meine Transaktionen und meinen Tradingverlauf einsehen?

Du kannst deinen Transaktionsverlauf sowie die Historie deiner anderen Kontoaktivitäten auf der Handelsplattform einsehen. Klicke dazu einfach auf die Schaltfläche „Berichte“. Benutze fortgeschrittene Filter, um historische Daten abzurufen.

Wie kann ich meine persönlichen Daten ändern?

Klicke im Dropdown-Menü neben deinem Namen auf Angaben aktualisieren. Führe die gewünschten Änderungen durch und klicke auf „Speichern“. Darüber hinaus kann dir unser Kundensupport per E-Mail, Live-Chat oder telefonisch weiterhelfen. Weitere Informationen dazu entnimmst du der Seite mit unseren Kontaktangaben.

Was ist ein Demokonto?

Ein Demokonto ist eine besondere Art von Konto, mit dem du zu realistischen Marktkonditionen, aber ohne Risiko, den Online-Handel mit Finanzprodukten üben kannst, ohne dabei dein eingezahltes Kapital zu nutzen. Beim Handel in einem Demokonto nutzt du virtuelles Geld, das dir UpCFDs zur Verfügung stellt.

Wie kann ich eine Einzahlung auf mein Demokonto vornehmen?

Um dein Demokonto aufzustocken, musst du zunächst dein Echtgeld-Handelskonto aktivieren. Wende dich, sobald du eine Einzahlung auf dein Echtgeldkonto vorgenommen hast, an deinen Kontobetreuer, und erhalte bis zu 10.000 USD an Demo-Guthaben.

Welche Währungen stehen mir in meinem Konto zur Verfügung?

Es werden alle relevanten Währungen (USD, GBP, EUR) unterstützt. Nach dem Abschluss des Kontoeinrichtungsvorgangs kann die einmal gewählte Währung nicht wieder geändert werden.

BANKDIENSTE

Welche Einzahlungsmethoden stehen zur Auswahl?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um Geld auf dein Handelskonto einzuzahlen, darunter Kredit-/Debitkarten, E-Payments und Banküberweisung. Klicke hier, um eine vollständige Liste aller Zahlungsmethoden zu erhalten.

Muss ich Geld einzahlen, um mich registrieren zu können?

Du kannst ein Handelskonto eröffnen, ohne eine Einzahlung vorzunehmen. Aber um in den Handel zu starten und unbegrenzten Zugang zu unserem Weiterbildungszentrum und den professionellen Dienstleistungen zu erhalten, muss du eine Einzahlung in Höhe von mindestens 250 USD vornehmen.

Wie hoch ist der Mindestbetrag für eine Auszahlung?

Der minimale Auszahlungsbetrag bei einer Auszahlung per Kredit-/Debitkarte bzw. E-Wallet ist 50 USD. Im Falle einer Überweisung beträgt der minimale Auszahlungsbetrag 100 USD. Klicke hier, um die AGB für Auszahlungen bei UpCFDs abzurufen.

Fallen Auszahlungsgebühren an?

Für Inhaber von Konten der Arten Platin und Black ist die erste Auszahlung kostenfrei. Danach fällt eine Servicegebühr von 3,5 % an. Sollte die diesem Prozentsatz entsprechende Gebühr einem Betrag von 30 USD oder weniger entsprechen, wird die Auszahlungsgebühr standardmäßig auf 30 USD festgelegt. Die maximale Servicegebühr für eine einzelne Auszahlung beträgt 3500 USD. Die Servicegebühr für Auszahlungen per Banküberweisung geht zulasten des Empfängers. Ferner gehen die Kommissionen für Auszahlungen per Banküberweisung zulasten des Empfängers. Klicke hier, um die AGB für Auszahlungen einzusehen.

Wie wird mein auszahlbares Guthaben berechnet?

Du kannst das Guthaben, das in deinem Handelskontosaldo angezeigt wird, abheben (abzüglich Ersteinschuss, Auszahlungen für offene Handelsgeschäfte und nicht realisierte Boni).

Wie lange dauert es, bis mein Auszahlungsantrag bestätigt und bearbeitet ist?

Die Bearbeitungsdauer der Auszahlung beträgt zwischen drei und vier Werktagen. In der Regel wird der ausgezahlte Betrag innerhalb weniger Tage nach der Verarbeitung der Transaktion auf deinem Konto verbucht, da der Auszahlungsvorgang außerdem die Genehmigung deiner Kredit-/Debitkartenfirma und der Bank erfordert.

Wie kann ich Gelder von meinem Konto bei UpCFDs abheben?

Melde dich bei deinem Konto bei UpCFDs an, gehe zur Handelsplattform, klicke rechts auf dem Bildschirm auf deinen Namen und wähle „Auszahlung“. Gib den gewünschten Auszahlungsbetrag ein (bei Überweisungen: mindestens 100 USD, bei allen anderen Zahlungsmethoden: 50 USD) und klicke auf „Auszahlen“. Danach wird sich dein Kontobetreuer mit dir in Verbindung setzen, um den Vorgang abzuschließen.
Unsere Rechnungsabteilung bearbeitet und genehmigt den Großteil der Auszahlungsanträge innerhalb von 3-4 Werktagen. Es kann etwas länger dauern, bis dein ausgewählter Zahlungsdienstleister den Zahlvorgang abschließt.

Mit welchen Zahlungsmethoden kann ich meine Gelder abheben?

Beim Auszahlungsvorgang kommt die gleiche Zahlungsmethode zum Einsatz, die du bei der Ersteinzahlung verwendet hast. Beispiel: Wenn du eine Einzahlung per MASTERCARD vorgenommen und danach in deinem Konto Gewinne erzielt hast, wird der auszuzahlende Betrag (bis zur Höhe der Einzahlung) auf deine MASTERCARD erstattet. Darüber hinausgehende Gewinne werden deinem Bankkonto per Überweisung gutgeschrieben oder über eine der unterstützten Zahlungsmethoden ausgezahlt.

Welche Angaben sind für eine Auszahlung per Überweisung erforderlich?

Bitte sende folgenden Angaben an [email protected], um eine Überweisung zu veranlassen (falls dein Konto dafür in Frage kommt):
Name des Empfängers:
Adresse des Empfängers:
Name der Bank:
Adresse der Bank:
Bankkontonummer:
SWIFT:
IBAN:
Telefonnummer der Bank:

Was ist ein SWIFT-Code?

Ein SWIFT-Code ist ein Standard-Format des Bank Identifier Code (BIC), den du von deiner Bank erhältst. Du benötigst diesen Code, um Geld per Überweisung abzuheben. Ein SWIFT-Code besteht in der Regel aus acht oder elf Zeichen.

Was ist eine Gebühr für ein inaktives (ruhendes) Konto?

Falls in deinem Konto innerhalb von 60 Tagen keine Handelsgeschäfte ausgeführt werden, wird deinem Konto eine Verwaltungsgebühr für ruhende Konten von 100 USD belastet. Diese Gebühr wird von deinem Konto am 61. Tag abgezogen und danach monatlich, bis du deine Kontoaktivitäten fortsetzt oder bis das Kontosaldo Null beträgt.

Was ist die Gewinnfreigabegebühr?

Die Abwicklung von Handelsgeschäften auf der Plattform von UpCFDs unterliegt einer Gewinnfreigabegebühr. Die Höhe dieser Gebühr ist unterschiedlich und hängt vom Gewinnvolumen ab, das von jeder Position erzeugt wird, angefangen von 1,50 bis hin zu 5,00 pro Handelsgeschäft (USD, GBP oder EUR).

Fällt die Gewinnfreigabegebühr bei allen Handelsgeschäften an?

Nein, die Gewinnfreigabegebühr gilt nur für Handelsgeschäfte mit Gewinn oder für Geschäfte, die mit Gewinn verkauft wurden. Ferner gehen die Kommissionen für Auszahlungen per Banküberweisung zulasten des Empfängers. Klicke hier, um die AGB für Auszahlungen einzusehen.

Wie hoch ist die Gewinnfreigabegebühr?

Die Höhe der Gewinnfreigabegebühr hängt vom Gesamtgewinn der erfolgreichen Position ab. Die Staffelung der Gebühr lautet wie folgt:
250 oder weniger = 1,50
251 – 500 = 2,00
501 – 1.000 = 3,00
1.001 – 2.500 = 4,00
2.501 oder mehr = 5,00
Diese Beträge beziehen sich auf die Kontowährung (USD, GBP, EUR).

Was sind Kontoführungsgebühren?

Die Kontoführungsgebühr ist eine monatliche Kontogebühr, die alle Dienstleistungen und Funktionen umfasst, die Tradern zur Verfügung gestellt werden. Ab dem ersten Handelsgeschäft, das ein Trader tätigt, wird am letzten Tag des Monats eine monatliche Kontoführungsgebühr von 20 (USD, GBP, EUR) für ein Handelskonto erhoben. Wenn du nach dem ersten Tag des Monats mit dem Handel beginnst, sind die restlichen Gebühren anteilsmäßig zu bezahlen, entsprechend der Zahl der im Monat verbleibenden Tage.

Sind meine Gewinne steuerpflichtig?

Was die Versteuerung von Gewinnen betrifft, gelten in der Regel die Steuergesetze in deinem Wohnsitzland. Daher kann UpCFDs keine Verantwortung für Kunden übernehmen. Kunden müssen sich selbst um ihre Steuerangelegenheiten kümmern.

KONTOVERIFIZIERUNG

Warum muss ich persönliche Daten angeben?

Als regulierter Broker schützen wir unsere Kunden vor Betrug und Identitätsdiebstahl. Aus diesem Grund müssen wir sämtliche Kunden auffordern, zu Kontoverifizierungszwecken die nötigen Unterlagen einzureichen. Sämtliche Unterlagen werden zu 100 % vertraulich behandelt. Klicke hier, um dich über den Kontoverifizierungsvorgang zu informieren. Bei der Anmeldung können Kunden ihre Unterlagen direkt über die Website hochladen.

Welche Unterlagen muss ich einreichen, damit mein Konto bei UpCFDs verifiziert werden kann?

Um ein Handelskonto bei 10CFDs zu führen und um Gelder abzuheben, sind die folgenden Unterlagen einzureichen:
1. Scan/Foto deines amtlichen Ausweisdokuments (Personalausweis oder Reisepass)
2. Scan/Foto deines Wohnsitznachweises (Gas-/Strom-/Festnetz-Rechnung, Kontoauszug in Papierform usw.)
Falls du Gelder per Kredit-/Debitkarte eingezahlt hast, benötigen wir einen Scan bzw. ein Foto der Vorder- und Rückseite der Karte. (ACHTUNG: Wir empfehlen, die ersten zwölf Stellen der Kartennummer auf der Vorderseite und die CVV-Nummer auf der Rückseite der Karte zu schwärzen). Klicke hier, um dich über den Kontoverifizierungsvorgang zu informieren.

Welche Angaben muss mein amtliches Ausweisdokument (Personalausweis) enthalten?

Das gesamte Dokument muss klar und eindeutig erkennbar sein, vor allem dein vollständiger Name, die Ausweisnummer, das Foto und das Ablaufdatum. Das Dokument muss gültig sein (und darf auch nicht innerhalb von drei Monaten nach Einrichtung ablaufen).

Welche Angaben muss mein Adressnachweis (Rechnung eines Versorgers) enthalten?

Das gesamte Dokument muss klar und eindeutig erkennbar sein, vor allem dein vollständiger Name, die Adresse, das Ausstellungsdatum und das Logo des Versorgerunternehmens. Es muss innerhalb der vergangenen sechs Monate ausgestellt worden sein.

Was ist ein gültiges amtliches Ausweisdokument (Personalausweis)?

Folgende Dokumente kommen als Ausweisdokument infrage:
1. Reisepass (alle Staatsangehörigkeiten)
2. Personalausweis (alle Staatsangehörigkeiten)
3. Einkommenssteuernummer (nur Kunden aus Indien und Pakistan)
4. Inlandspass (nur Kunden aus Russland)

Was ist ein gültiger Adressnachweis (Rechnung eines Versorgers)?

Folgende Dokumente kommen als Adressnachweis infrage:
1. Wasserrechnung
2. Stromrechnung
3. Gasrechnung
4. Rechnung für Festnetztelefon
5. Rechnung des Internetproviders
6. Kontoauszug in Papierform, der Name, Adresse, ein kürzliches Datum, das Logo der Bank und mindestens eine Transaktion aufweist.

Sind Kontoauszüge in elektronischer Form zulässig?

Ein elektronischer Kontoauszug ist zulässig, sofern er das Logo der Bank, den vollständigen Namen, die Adresse, ein kürzliches Datum und mindestens eine Transaktion aufweist.

Ich habe alle erforderlichen Unterlagen eingereicht, warum erhalte ich immer noch E-Mails mit dem Inhalt „Weiteres Dokument einreichen“ oder „Unterlagen unvollständig“?

Bitte vergewissere dich, dass du alle erforderlichen, hier aufgeführten Unterlagen eingereicht/hochgeladen hast. Falls du weitere Fragen hast, kontaktiere bitte den Kundensupport.

Ich habe keine Rechnungen, die auf meinen Namen lauten, was kann ich jetzt tun?

Wenn du nicht in der Lage bist, eine gültige Rechnung eines Versorgers oder einen gültigen Kontoauszug vorzulegen, die bzw. der auf deinen Namen lautet, musst du eine gültige Versorgerrechnung oder einen gültigen Kontoauszug einreichen, die bzw. der auf die Person(en) lautet, mit der/denen du zusammenlebst, zusammen mit einem unterzeichneten Schreiben, das bestätigt, dass du tatsächlich mit jener Person/jenen Personen zusammenlebst. Das Unternehmen wird diesen Antrag prüfen und entscheiden, ob dein Konto verifiziert wird oder nicht.

Welche Informationen müssen auf meiner Kopie der Kredit-/Debitkarte sichtbar sein?

Die Vorderseite der Karte muss die letzten vier Ziffern der Kartennummer enthalten, das Ablaufdatum und den vollständigen Namen. Die Rückseite der Karte muss die Unterschrift zeigen. Bitte vergewissere dich, dass die 3-stellige CVV-Nummer und die ersten zwölf Ziffern der Kartennummern geschwärzt sind.

Wie gehe ich vor, wenn die Kredit-/Debitkarte nicht auf meinen Namen lautet?

Wenn die Kredit-/Debitkarte nicht auf deinen Namen lautet, müssen sowohl du selbst als auch der Karteninhaber ein Kreditkarten-Vollmachtsformular unterschreiben. Achte darauf, eine Kopie des amtlichen Ausweisdokuments, einen Wohnsitznachweis und die E-Mail-Adresse des Kreditkarteninhabers bei uns einzureichen. Das Formular und weitere Einzelheiten erhältst du auf Anfrage beim Kundensupport.

Wie gehe ich vor, wenn ich die Kredit-/Debitkarte, mit der ich eingezahlt habe, verloren habe?

Wenn sich die Kredit-/Debitkarte nicht mehr in deinem Besitz befindet, muss du ein Vollmachtsformular für die Auszahlung der Mittel unterschrieben einreichen. Weitere Einzelheiten erhältst du beim Kundensupport.

An welche Stelle muss ich die erforderlichen Unterlagen übersenden? Und kann ich sie online hochladen?

Bitte sende deine Unterlagen per E-Mail an [email protected] oder klicke hier, um sie direkt über die Website hochzuladen.

Wann erfahre ich, ob meine Unterlagen genehmigt oder abgelehnt wurden?

Sobald du die Unterlagen eingereicht hast, werden sie innerhalb von 48 Stunden überprüft. Du erfährst danach per E-Mail, ob sie genehmigt wurden.

Was ist ein Investor-Fragebogen?

Als regulierter Investment-Broker sind wir verpflichtet, unsere Kunden zum Ausfüllen eines kurzen Fragebogens aufzufordern. Dieser Fragebogen hilft uns, deine Kenntnisse, deine Kompetenz und dein Fachwissen im Bereich Finanzen zu beurteilen, damit wir dein Handelserlebnis besser darauf abstimmen und dir entsprechende Orientierung geben können.

Was ist ein professioneller Kunde?

Ein professioneller Kunde ist ein Kunde, der über die Erfahrung, das Wissen und die Fachkenntnisse verfügt, um eigene Anlageentscheidungen zu treffen und die damit einhergehenden Risiken sinnvoll zu bewerten. Um als professioneller Kunde eingestuft zu werden, musst du eines der folgenden Kriterien erfüllen:
Unternehmen/Organisationen, die zur Ausübung ihrer Tätigkeit am Finanzmarkt zugelassen oder beaufsichtigt werden müssen, und zwar entweder von Einrichtungen, die von einem Mitgliedsstaat im Rahmen der Direktive zugelassen wurden, oder von Einrichtungen, die von einem Mitgliedsstaat ohne Bezug auf eine Direktive zugelassen oder beaufsichtigt werden, sowie Unternehmen/Organisationen, die von einem Nichtmitgliedsstaat zugelassen oder beaufsichtigt werden:
1. Kreditinstitute
2. Anlageunternehmen
3. Sonstige zugelassene oder beaufsichtigte Finanzinstitute
4. Versicherungsgesellschaften
5. Organismen für gemeinsame Anlagen und ihre Verwaltungsgesellschaften
6. Pensionsfonds und ihre Verwaltungsgesellschaften
7. Rohstoffhändler und Rohstoffderivatehändler
8. Inländische Anbieter
9. Sonstige institutionelle Anleger
Großunternehmen, die anteilig mindestens zwei der nachfolgenden Merkmale überschreiten:
1. Bilanzsumme von mindestens EUR 20.000.000
2. Umsatzerlöse von mindestens EUR 40.000.000
3. Eigenkapital von mindestens EUR 2.000.000
4. Nationale und regionale Regierungen sowie öffentliche Stellen.
5. Andere institutionelle Anleger, deren Haupttätigkeit in der Investition in Finanzinstrumente besteht, und Einrichtungen, die die Verbriefung von Vermögenswerten und andere Finanzierungsgeschäfte betreiben.

Was ist eine geeignete Gegenpartei?

Geeignete Gegenparteien fallen unter eine der folgenden Kategorien:
1. Anlageunternehmen
2. Kreditinstitute
3. Versicherungsgesellschaften
4. OGAW und ihre Verwaltungsgesellschaften
5. Pensionsfonds und ihre Verwaltungsgesellschaften
6. Sonstige Finanzinstitute, die laut national geltendem Recht zulassungs- oder aufsichtspflichtig sind
7. Rohstoffhändler und Rohstoffderivatehändler (Handeln auf eigene Rechnung)
8. Nationale Regierungen und ihre entsprechenden Stellen, einschließlich Stellen der öffentlichen Schuldenverwaltung
9. Zentralbanken
10. Überstaatliche Einrichtungen
11. Einrichtungen aus Drittländern, die den obigen Kategorien gleichgestellt sind
Im Umgang mit geeigneten Gegenparteien holt der Kundenbetreuer die ausdrückliche Bestätigung von der Gegenpartei ein, dass sie zustimmt, als geeignete Gegenpartei behandelt zu werden. Diese Bestätigung kann für alle oder einzelne Geschäfte eingeholt werden.

Was ist ein Privatkunde?

Ein Privatkunde ist ein Kunde, der kein professioneller Kunde und auch keine geeignete Gegenpartei ist. Ein Privatkunde erhält den höchsten Schutz.

Warum wurde mein Konto aus Verifizierungsgründen gesperrt?

Aufgrund der Regulierungsvorschriften ist ein Konto zu sperren, wenn ein Kunde sein Konto bei UpCFDs nicht innerhalb eines bestimmten Zeitraums verifizieren lässt. Erst wenn die erforderlichen Unterlagen eingereicht und genehmigt wurden, wird die Sperre aufgehoben. Klicke hier, um dich über die einzelnen Schritte des Kontoverifizierungsvorgangs zu informieren.

Grundlagen des Tradings

Was sind Anlagebeträge?

Die Anlagebeträge sind die Beträge, die ein Trader in Handelsgeschäfte investiert. Die Beträge sind nicht im Voraus festgelegt und können je nach deinen Handelsvorlieben unterschiedlich ausfallen. Diese Beträge bestimmen auch die im Vorfeld festgelegte Auszahlungsquote und die Anlagerendite.

Was sind Basiswerte?

Basiswerte bezeichnen den erfassten Wert der Aktie, des Rohstoffs, des Währungspaars oder des Index, von dem sich die Position ableitet. Da die Finanzprodukte beim Kauf nicht zum Besitz des Basiswerts berechtigen, bezieht sich der Barwert auf den aktuellen Marktkurs des Vermögenswerts, der ihm zugrundeliegt. Die meisten gängigen Finanzprodukte beziehen sich auf die folgenden vier zentralen Märkte:
Aktien (Coca Cola, Barclays PLC, Google Inc., Snapchat, etc.)
Indizes (NASDAQ, DAX30, CAC40, DJIA, etc.)
Rohstoffe (Gold, Silber, Öl, Kaffee, etc.)
Währungen (EUR/USD, GBP/USD, AUD/CHF, etc.)

Ich habe versucht, einen bestimmten Betrag in eine einzige Position zu investieren, erhielt aber folgende Fehlermeldung: „Du hast den maximalen Anlagebetrag überschritten“. Was soll ich jetzt tun?

Der maximale Anlagebetrag kann unterschiedlich hoch sein und hängt von einer Reihe von Faktoren ab, obwohl Trader beim Kauf oder Verkauf mehrerer Positionen oder Handelsgeschäfte keinen Einschränkungen unterliegen. Wenn du ein Handelsgeschäft nicht abschließen konntest, da deine Anlage die maximale Höhe in einer einzigen Position überschritten hat, kannst du deine Anlage über mehrere Positionen streuen.

Warum wird ein bestimmtes Finanzprodukt nicht angezeigt?

Standardmäßig werden in der Handelsplattform nur diejenigen Finanzprodukte angezeigt, die am stärksten nachgefragt werden. Eine vollständige Liste der bei UpCFDs verfügbaren Finanzprodukte entnimmst du dem Produkt-Index.

Was sind die notierten Kurse, die angezeigt werden?

Der Wert des Basiswerts ändert sich häufig, und daher ändert sich auch der Kurs des Finanzprodukts, der Bid-/Ask-Preis, dementsprechend. Der Preis entspricht dem durchschnittlichen Bid-/Ask-Preis des Finanzprodukts laut den globalen Handelsplätzen, wobei als Grundlage ein algorithmischer Datenfeed dient, der von verschiedenen Anbietern abgerufen wird.

Was bedeuten die Farben der Ask- und Bid-Preise auf der Handelsplattform?

Die Farben bezeichnen die relative Position des Preises gegenüber dem früheren Preis. Der Kurs des Basiswerts ist entweder höher (grün) oder niedriger (rot) als der vorherige Preis.

Weshalb kann ich keine Handelsgeschäfte durchführen?

Ist die Kapitalausstattung eines Traderkontos unzureichend, können keine Handelsgeschäfte durchgeführt werden. Überprüfe dein Konto-Wallet, um festzustellen, welche maximale Margin dein Handelskonto aufweist.

Wie lautet der Mindest- bzw. Höchstbetrag für Handelsgeschäfte?

Der zulässige Handelsbetrag, der in eine einzige Position investiert werden kann, hängt von mehreren Faktoren ab (darunter Anlageklasse, verfügbare Margin, Kontoart usw.).

Wo werden die Handelszeiten des Produkts angegeben?

Im Produkt-Index erhältst du eine Übersicht über die genauen Handelszeiten und die verfügbaren Finanzprodukte zusammen mit den jeweiligen Ablaufterminen und Beschreibungen.

Was ist die Auftragsausführung?

Mit Auftragsausführung ist die Art und Weise der Umsetzung deines Handelsgeschäfts gemeint. Da die Marktkurse in ständiger Bewegung sind, wird nicht jede Platzierung eines Handelsauftrags genehmigt. Um sicherzugehen, dass dein Handelsauftrag nach deinen Wünschen ausgeführt wird, verknüpft das Auftragsausführungstool dein Handelsgeschäft mit dem Markt und steuert den Preis, zu dem deine Order/dein Handelsgeschäft ausgeführt wird.

Welche Auftragsausführungsarten sind verfügbar?

UpCFDs bietet zwei Auftragsausführungsarten an, über die Trader am Markt teilnehmen können:
1. Zum gewünschten Kurs – hier kannst du einen konkreten Preis festlegen, zu dem deine Aufträge ausgeführt werden. Wenn du diese Ausführungsart wählst, wird deine Order entweder abgelehnt oder akzeptiert, je nach dem Marktpreis des Produkts. Wenn sich der Preis des Finanzprodukts ändert, kann das System das Handelsgeschäft nicht ausführen. Aber wenn sich der Marktkurs nicht ändert, wird deine Order genehmigt und nach deinen Wünschen ausgeführt.
2. Zum Marktpreis – erlaubt die Ausführung einer Order, selbst zu Zeiten, wenn die Preisänderung es nicht zulässt. Diese Option verhindert die Ablehnung von Handelsgeschäften. Stattdessen wird dein Handelsgeschäft zum bestverfügbaren aktuellen Marktkurs ausgeführt.

Welche Ausführungsart ist standardmäßig voreingestellt?

Als Standard-Ausführungsart dient „Zum gewünschten Kurs“.

Ich habe Fragen zum Ausgang eines Handelsgeschäfts, an wen kann ich mich wenden?

Wenn du Fragen zu Handelsgeschäften in der Vergangenheit hast, wende dich einfach an den Kunden-Support unter [email protected]. Bitte gib in der E-Mail die Kennziffer des Handelsgeschäfts (Trade ID) an und füge ein Bildschirmfoto bei.

CFD-HANDEL

Was sind eigentlich CFDs?

Ein CFD (Contract for Difference, deutsch: Differenzkontrakt) ist ein gehebeltes derivatives Finanzprodukt. Wenn du mit CFDs handelst, spekulierst du auf eine Wertänderung des Basiswerts im Zeitverlauf. CFDs sind Derivate, da ihr Wert abgeleitet wird vom Wert eines anderen Finanzprodukts (z. B. einer Aktie, einem Rohstoff, einem Index oder einer Währung). Im Gegensatz zu binären Optionen laufen CFDs nicht ab und können nur mit einem Gegengeschäft glattgestellt werden. Klicke hier, um mehr zu erfahren.

Was ist eine KAUF-Position?

Eine KAUF-Position ist der Vorgang des Kaufs eines Basiswerts, zum Beispiel einer Aktie, in der Erwartung, dass der Preis steigt.

Was ist eine VERKAUFS-Position?

Im Gegensatz zur KAUF-Position ist eine VERKAUFS-Position der Vorgang des Verkaufs eines Basiswerts, zum Beispiel einer Aktie, in der Erwartung, dass der Preis fällt.

Was ist ein Pip?

Ein Pip (Point in Percentage) gilt als kleinste Preisänderung in Zusammenhang mit einem Wechselkurs. Im Allgemeinen bezeichnet der Begriff die kleinste stufenweise Änderung eines Wechselkurses am Währungsmarkt. Je nach Kontext kann ein Basispunkt 0,0001 entsprechen (bei Paaren wie EUR/USD, GBP/USD, USD/CHF) und 0,1 (in Paaren wie USD/JPY).

Was bedeutet Spread?

Spread ist der Unterschied zwischen dem Bid-Preis und dem Ask-Preis eines Basiswerts. Anders ausgedrückt ist Spread der Unterschied zwischen dem Preis, zu dem du das Produkt verkaufst und der Preis, zu dem du das Produkt kaufst. Klicke hier, um mehr zu erfahren.

Was bedeutet Hebel?

Mit Hebel wird die Verwendung von „geliehenem Geld“ bezeichnet, um damit allfällige Gewinne zu erhöhen (finanzielle Hebelwirkung). Anders ausgedrückt handelt es sich um die Fähigkeit, Anlagepositionen einzugehen und zu halten, die den Wert deines Eigenkapitals (Sicherheit) übersteigen. Wenn du gehebelt handelst, musst du nur einen Bruchteil des tatsächlichen Werts der Position, die du hältst, hinterlegen. Klicke hier, um mehr zu erfahren.

Was ist die Ersteinschuss-Anforderung?

Bei allen CFDs (Forex, Aktien, Rohstoffe und Indizes) beläuft sich der Ersteinschuss auf den Minimalbetrag, der zur Eröffnung einer Position vorgeschrieben ist. Er errechnet sich, indem man den Wert der erstmals eröffneten Position mit dem Prozentsatz des Ersteinschusses des Instruments multipliziert.
Klicke hier, um mehr zu erfahren.

Was ist die Mindestmargin-Anforderung?

Der Mindestbetrag, den ein Anleger in seinem Konto vorhalten muss, um eine bestimmte Handelsposition weiter zu halten. Er errechnet sich, indem man den Wert der erstmals eröffneten Position mit dem Prozentsatz der Mindestmargin des Produkts multipliziert. Anders ausgedrückt, die Mindestmargin-Anforderung gilt als der Mindestbetrag, der hinterlegt werden muss, um eine Position offen zu halten. Klicke hier, um mehr zu erfahren.

Was ist eine Nachschuss-Aufforderung (Margin Call)?

Ein Trader erhält dann eine Nachschuss-Aufforderung von seinem Broker, wenn ein oder mehrere Finanzprodukte, die er gekauft hat, einen Wertverlust in einer bestimmten Höhe erlitten haben. Die gängigste Ursache für eine Nachschuss-Aufforderung ist die Verwendung eines übergroßen Hebels in Verbindung mit ungenügendem Kapital, wobei gleichzeitig zu lange an Positionen festgehalten wird, statt sie zu schließen. In diesem Fall verfügst du nicht mehr über ausreichend Kapital in deinem Konto, um die Position bzw. Positionen zu halten und musst sie entweder schließen oder Geld auf dein Konto einzahlen. Klicke hier, um mehr zu erfahren.

Was ist eine Stop-Loss-Order?

Eine Stop-Loss-Order ist eine Order, die deine Position glattstellt, um Verluste einzudämmen, wenn der Markt gegen dich läuft. Die Platzierung von Stop-Loss-Orders hängt ganz von deiner Handelsstrategie ab. Wenn zum Beispiel im Trend des Marktes, den du tradest, plötzlich eine Trendumkehr eintritt, und der Trend sich weit genug in die entgegengesetzte Richtung bewegt, ist das Konto geschützt vor unerwünschten Verlusten. Klicke hier, um mehr zu erfahren.

Was ist eine Take-Profit-Order?

Eine Take-Profit-Order ist eine Order, mit der du den genauen Abstand (in Pips) vom aktuellen Kurs angegeben kannst, bei dem du deine aktuelle Position zum Zweck der Gewinnmitnahme schließen möchtest. Take-Profit-Orders werden verwendet, um Gewinne zu sichern für den Fall, dass sich der Kurs in die gleiche Richtung bewegt wie dein geöffneter Trade.
Klicke hier, um mehr zu erfahren.

Was ist eine Entry-Order?

Eine Entry-Order ist eine bedingte Order, um zu einem im Voraus festgelegten Kurs zu kaufen oder zu verkaufen (der nicht dem aktuellen Kurs entspricht). Klicke hier, um mehr zu erfahren.

Was ist ein Bid-Preis?

Ein Bid-Preis ist der Höchstpreis, den ein Käufer oder eine Gruppe von Käufern für einen Basiswert zu zahlen bereit ist bzw. sind. Anders ausgedrückt, es handelt sich um eine Preisnotierung, die den bestmöglichen Preis angibt, zu dem ein Basiswert verkauft werden kann.

Was ist ein Ask-Preis?

Ein Ask-Preis ist der Mindestpreis, den ein Verkäufer oder eine Gruppe von Verkäufern für einen Basiswert zu erhalten bereit ist bzw. sind. Anders ausgedrückt, es handelt sich um eine Preisnotierung, die den bestmöglichen Preis angibt, zu dem ein Basiswert gekauft werden kann.

Erfordert der Finanzhandel über UpCFDs Erfahrung oder Vorkenntnisse aus dem Finanzbereich?

Der CFD-Handel über UpCFDs erfordert keine Erfahrungen oder Vorkenntnisse aus dem Finanzbereich. Du benötigst lediglich einen Computer oder ein Mobilgerät und eine Internetverbindung.

Wie lautet der maximale Hebel, den UpCFDs für CFDs anbietet?

Der maximale Hebel für den Handel mit CFDs, die UpCFDs anbietet, lautet 1:200. Er ist verfügbar für ausgewählte Produkte und ausgewählte Kontoarten.

Was ist ein Ausübungspreis?

Ein Ausübungspreis ist der Kurs, zu dem der Basiswert den Besitzer wechselt, d. h. der Moment, in dem eine CFD-Position ausgeführt wird.

Wie hoch ist die Rendite auf erfolgreiche Anlagen?

Die Rendite auf erfolgreiche Anlagen kann unterschiedlich ausfallen und hängt ab von den Marktbewegungen, dem Marginbetrag, dem Hebel, dem ausgewählten Produkt, dem Anlagebetrag und der Haltedauer der Position.

FOREXHANDEL

Was ist Forex?

Forex, auch als Devisen oder Devisenhandel bezeichnet, ist der größte und meistgehandelte Markt weltweit. An diesem Handelsplatz werden täglich global Währungen gekauft und verkauft, wobei sein Tagesumsatz mehr als 5 Billionen USD beträgt. Forex wird rund um die Uhr an fünf Wochentagen gehandelt. Im Gegensatz zu anderen Finanzmärkten ist der Devisenmarkt dezentral angelegt. Aus diesem Grund zieht der Forex-Markt viele Trader an, sowohl Anfänger als auch erfahrene Währungshändler. Klicke hier, um mehr zu erfahren.

Wie handle ich Forex?

Der Forexhandel auf der UpCFDs-Plattform ist ganz einfach: Du verkaufst eine Währung und verkaufst dafür gleichzeitig eine andere. Nachdem du dich bei deinem Handelskonto angemeldet hast, wirst du nach einem Klick auf eine Schaltfläche zur Handelsplattform weitergeleitet, wo du die Auswahl unter verschiedenen Währungspaaren hast, darunter Hauptpaare, Nebenpaare und Exoten. Nachdem du deine Auswahl getroffen hast, muss du nur noch den gewünschten Betrag, den du KAUFEN oder VERKAUFEN willst, eingeben, deine Stop-Loss- und Take-Profit-Einstellungen vornehmen (optional) und dann auf die Schaltfläche „Investieren“ klicken. Die gleiche Vorgehensweise gilt auch für CFDs.

Was ist eine Basiswährung?

Die Basiswährung (auch Transaktionswährung genannt) ist die Währung, in der der Wechselkurs angegeben wird. Dies ist stets die erste Währung eines Paars. Im Paar GBP/USD ist beispielsweise die Basiswährung das GBP.

Was ist die Kurswährung?

Die Kurswährung (auch Gegenwährung genannt) ist die zweite in einem Währungspaar genannte Währung. Im Paar GBP/USD ist beispielsweise die Kurswährung der USD.

Erfordert der Finanzhandel bei UpCFDs Erfahrung oder Vorkenntnisse aus dem Finanzbereich?

Die Antwort lautet: Nein. Um Forex bei UpCFDs zu handeln, sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

Wie lautet der maximale Hebel für Forex, den UpCFDs anbietet?

Der maximale Hebel, den wir derzeit anbieten, beträgt x200.

Was ist ein Ausübungspreis?

Der Ausübungspreis ist der Markteinstiegskurs für einen Basiswert bei der Ausführung einer Position.

Wie hoch ist die Rendite auf erfolgreiche Anlagen?

Die Rendite auf eine erfolgreiche Anlage bei UpCFDs kann unterschiedlich ausfallen und hängt von den Marktbewegungen ab. Die nachstehende Formel zeigt dir, wie die Renditen auf erfolgreiche Anlagen berechnet werden: (Schlusskurs – Eröffnungskurs) x (Schlusskurs {Kurswährung} / {Basiswährung}) x Einheiten

Was ist der Unterschied zwischen dem traditionellen Finanzhandel und dem Forex-Handel?

Der Unterschied zwischen dem traditionellen Finanzhandel und dem Forex-Handel besteht im Erwerb oder besser gesagt, der Abwesenheit des Erwerbs. Im traditionellen Finanzhandel (wie zum Beispiel im Aktienhandel) müssen Produkte an Börsen erworben werden, während im Forex-Handel kein Erwerb erforderlich ist – alles dreht sich nur um den Handel an sich.

TECHNISCHE FRAGEN & ANTWORTEN

Warum kann ich mich nicht bei meinem Konto bei UpCFDs anmelden?

Die häufigste Ursache für Anmeldeprobleme ist das Kopieren und Einfügen des Passworts (da Nutzer oft Leerzeichen vor oder nach dem Passwort kopieren und mit einfügen). Vergewissere dich, dass das Passwort richtig geschrieben ist. Anmeldefehler können ebenfalls auftreten, wenn dein Browser alte Passwörter per Cookie speichert. Bitte lösche deine Cookies in den Browsereinstellungen. Wenn das Problem dann immer noch auftritt, versuche, dich mit einem anderen Browser anzumelden. Weitere Hilfe erhältst du beim Kundensupport.

Muss ich Software herunterladen, um die Handelsplattform von UpCFDs zu benutzen?

Nein. Um bei UpCFDs Handelsgeschäfte durchzuführen, muss du dich nur online registrieren und eine Einzahlung vornehmen.

Wie ändere ich die Sprache im Konto?

Die Spracheinstellungen können über das Dropdown-Menü ganz oben auf der Seite geändert werden.

Wie gehe ich vor, wenn ich ein eBook nicht öffnen kann?

Unsere eBooks werden im PDF-Format herausgegeben. Manche Browser unterstützen das PDF-Format nicht ohne Erweiterungen. Installiere in diesem Fall ein Programm zur Darstellung von PDFs. Die gängigste Software ist Adobe Reader. Weitere Hilfe erhältst du beim Kundensupport.

Muss ich Java™ herunterladen, um die Website und die Handelsplattform von UpCFDs zu benutzen?

Nein. Java™ ist nicht erforderlich.

Muss ich Flash herunterladen, um die Website und die Handelsplattform von UpCFDs zu benutzen?

Ja, manche Seiten, einschließlich der Handelsplattform und der Video-Tutorials, benötigen Flash. Bitte lade den Adobe Flash Player herunter.

Warum erhalte ich keine Newsletter?

Es gibt mehrere Gründe dafür, warum keine E-Mails von uns in deinem Postfach ankommen:
1. Die E-Mail ist im Spam-Verzeichnis gelandet (da der E-Mail-Server unsere E-Mails fälschlicherweise als unerwünschte E-Mails klassifiziert).
2. Bei E-Mail-Servern können Störungen auftreten, eventuell handelt es sich um eine vorübergehende Verzögerung.
Weitere Hilfe erhältst du beim Kundensupport von UpCFDs.

Warum können manche Seiten der Plattform nicht aufgerufen werden?

Überprüfe, ob du https:// verwendest — falls ja, nutze stattdessen http://.

WERBEAKTIONEN

Was sind Traderpunkte?

Mit Traderpunkten wird das Handelsvolumen eines Traders gemessen. Sie werden pro Betrag einer gehandelten Position errechnet und jedes Mal, wenn du eine CFD-Position schließt, erworben.

Berechnungsmethode für CFDs:

Beispiel: Du hast 100.000 EURUSD gekauft, der Wert der Position wird in deine Kontowährung umgerechnet. Wenn deine Kontowährung der USD ist, wird der Wert der Position in USD umgerechnet unter Verwendung des Wechselkurses EURUSD in Echtzeit. Nehmen wir an, dass der Wechselkurs EURUSD 1,07 beträgt: 100.000 EUR * 1,0700 = 107.000 USD. Der USD-($)-Wert der Position wird nun multipliziert mit 0,001 %, wodurch du 1,07 Traderpunkte erwirbst (107.000 USD * 0,001 % = 1,07 Traderpunkte).
Bitte beachte, dass das obige Beispiel einen Fall beschreibt, in dem dein Konto in USD geführt wird.

Muss ich eine bestimmte Menge an Traderpunkten erwerben, damit ich eine bestimmte Kontoart weiter nutzen kann?

Ja. Um einen bestimmten Kontostatus beizubehalten, musst du einen gewissen monatlichen Mindestbetrag an Traderpunkten erwerben, je nach deiner Kontoart. Du kannst jeden beliebigen Kontostatus wiedererlangen, indem du den monatlich erforderlichen Mindestbetrag an Traderpunkten für den jeweiligen Kontostatus erwirbst oder indem du die erforderliche Mindesteinlage leistest, woraufhin du automatisch auf den nächsten Kontostatus hochgestuft wirst.
Monatlich erforderlicher Betrag an Traderpunkten zur Beibehaltung der Kontoart:

Kontoart Min. Traderpunkte pro Monat
BASIC 0
BRONZE 5
SILBER 15
GOLD 64
PLATIN 165
BLACK 665

Was ist ein ausstehender Geldbonus?

Wenn du einen ausstehenden Geldbonus erhalten hast, wird dieser nicht sofort deinem Konto gutgeschrieben. Vielmehr muss vorher ein bestimmtes Handelsvolumen erzielt werden, damit dieser Bonus in deinem Handelskonto freigeschaltet wird (vor dem Ablaufdatum). Danach gibt es in deinem Konto keine weiteren Einschränkungen für eine Auszahlung. Deine aktuellen Bonusanforderungen entnimmst du den AGB für Boni.

Wie frage ich den Status meines ausstehenden Bonus ab?

Du kannst den Status deines ausstehenden Bonus ganz einfach in der Handelsplattform abrufen:
1. Klicke auf die Schaltfläche HANDELN (oben rechts)
2. Klicke auf den Link „Berichte“ (unterhalb der Schaltfläche „Einzahlen“).
3. Wähle die Karteikarte „Bonusbericht“.
4. Über die Spalte „Erzielte Punkte“ kannst du das täglich aufgelaufene Volumen im Blick behalten. Ziehe den Wert vom in der Spalte „Punkteanforderung“ aufgeführten Wert ab, um zu ermitteln, wie viele Traderpunkte nötig sind.
Bitte beachte das Ablaufdatum für jeden ausstehenden Bonus.

Kann ich den ausstehenden Bonus verwenden, bevor das erforderliche Handelsvolumen erreicht wurde?

Bevor das Handelsvolumen erreicht wurde, wird dein ausstehender Bonus getrennt von deinem verfügbaren Guthaben geführt und steht nicht für Handelsgeschäfte oder Auszahlungen zur Verfügung.

Was ist das Freundschaftswerbeprogramm?

Unser Freundschaftswerbeprogramm ist ein exklusives Prämienprogramm, in dessen Rahmen unsere UpCFDs-Trader Freunde dazu einladen, ihre Handelsgeschäfte über uns abzuwickeln. Wenn die vermittelten Freunde Trader werden, erhält die empfehlende Person einen Empfehlungsbonus.

Wie nehme ich am Freundschaftswerbeprogramm teil?

Die Teilnahme am Programm ist ganz einfach. Kontaktiere unseren Kundensupport oder deinen Kontobetreuer und erkundige dich nach dem Freundschaftswerbeprogramm. Du musst den vollständigen Namen deines Freundes, seine Telefonnummer und seine E-Mail-Adresse angeben. Bei jeder Einzahlung deiner Freunde bis zu 1.999 USD erhältst du eine Empfehlungsbonus von 200 USD. Bei Einzahlungen von mindestens 2.000 USD erhältst du einen Empfehlungsbonus von 300 USD.
Bitte klicke hier, wenn du an einer ausführlichen Beschreibung unseres Freundschaftswerbeprogramms interessiert bist.

Wie fordere ich meine Empfehlungsboni ein?

Um für einen Empfehlungsbonus in Frage zu kommen, muss dein empfohlener Freund eine Einzahlung innerhalb von 120 Tagen nach dem Empfehlungsdatum vornehmen. Du kannst deinen Empfehlungsbonus einfordern, sobald der empfohlene Freund acht Positionen eröffnet oder ein Saldo von Null in seinem Konto erreicht hat. Hier kannst du die vollständigen AGB einsehen.

REGULIERUNG

Wie sind meine Gelder geschützt?

Wir stellen sicher, dass deine Gelder jederzeit zu 100 % sicher sind. Und genau deshalb verwalten wir die Gelder unserer Kunden getrennt, indem wir sie in Sonderkonten hinterlegen, die komplett vom Kapital von UpCFDs isoliert sind.

Wie wird die Sicherheit meiner Kontoangaben gewährleistet?

Deine Kontoangaben sind sicher dank des Einsatzes modernster Sicherheitsmaßnahmen seitens UpCFDs. Deine Gelder und persönlichen Angaben werden per SSL verschlüsselt und sicher aufbewahrt. Außerdem wird unsere Website ständig überwacht, damit du vor Identitätsdiebstahl und/oder Kreditkartenbetrug vollständig geschützt bist.

Werden die Kurse in Echtzeit gestellt?

Ja. Im Rahmen der von uns erbrachten Dienstleistungen stellen wir dir ein vollständig transparentes Handelsumfeld zur Verfügung. Unser fortgeschrittenes System stellt laut Programmierung aktuellste Marktpreise ohne die geringste Verzögerung zur Verfügung.

Starten Sie Ihre Karriere als
Händler bei UpCFDs